New PDF release: Hochschulen: Fragestellungen, Ergebnisse und Perspektiven

By Otto Hüther, Georg Krücken

ISBN-10: 3658115629

ISBN-13: 9783658115623

ISBN-10: 3658115637

ISBN-13: 9783658115630

Das Buch gibt einen Überblick über zentrale Forschungsergebnisse der wissenschaftlichen Beschäftigung mit Hochschulsystemen und Hochschulorganisationen. Einen besonderen Fokus legen die Autoren hierbei auf die vielfältigen Reformen und Veränderungen der letzten Jahre, wie neuartige Governance- und Organisationsstrukturen, die Bologna-Reform sowie die zunehmende Inklusion breiterer Bevölkerungsschichten. Dieser umfassende Wandel wird unter verschiedenen Perspektiven ausführlich dargestellt und diskutiert.

Show description

Read Online or Download Hochschulen: Fragestellungen, Ergebnisse und Perspektiven der sozialwissenschaftlichen Hochschulforschung PDF

Similar german_15 books

Get Wohnungsversorgung für unterstützungsbedürftige Haushalte: PDF

Die Zahl der Sozialwohnungen wird von Jahr zu Jahr geringer: In den alten Bundesländern betrug ihre Zahl 1978 noch 4,2 Mio. (alle Förderungswege); 2002 gab es schätzungsweise nur mehr 2,1 Mio. förderrechtlich gebundene Wohnungen. Durch das Auslaufen der Sozialbindungen wird die Zahl der Sozialwohnungen vermutlich auch in Zukunft abnehmen.

Get Risiko Energiewende: Wege aus der Sackgasse PDF

Der Ausstieg aus der Nutzung der Kernenergie in Deutschland wurde im Sommer 2011 im Eiltempo beschlossen. Jetzt zeigt sich, dass es keinen realistischen Plan für den Umbau der Energieversorgung in der vorgesehenen Frist von zehn Jahren gibt. Für die Umstellung unserer gesamten Stromversorgung und damit unserer Wirtschaft ist der Zeitraum zu kurz.

Download e-book for kindle: Spannungen in Gletschern: Verfahren zur Berechnung by Peter Halfar

In diesem Buch wird zum ersten Mal eine bislang unbekannte allgemeine Lösung der zuverlässig bekannten Spannungsbedingungen vorgestellt. Diese allgemeine Lösung bildet eine zuverlässige und neue Ausgangsbasis, um bei Spannungsberechnungen weiter zu kommen als bisher. So lassen sich annähernd realistische Lösungen finden trotz eines immer wiederkehrenden difficulties: der Informationsdefizite, die wegen der schwierigen Erkundung von Gletschern unvermeidlich sind.

Read e-book online Klimawandel und Sicherheit in der Arktis: Hintergründe, PDF

Golo M. Bartsch betrachtet die sicherheitspolitischen Auswirkungen des Klimawandels in der Arktis auf in der deutschsprachigen Forschung bislang einmalige Weise. Aus einem interdisziplinären Blickwinkel verbindet er aktuelle natur- und gesellschaftswissenschaftliche Erkenntnisse zum tiefgreifenden Wandel des Hohen Nordens miteinander und vergleicht politische Strategien der acht Anrainerstaaten, der NATO und der european.

Additional resources for Hochschulen: Fragestellungen, Ergebnisse und Perspektiven der sozialwissenschaftlichen Hochschulforschung

Example text

Durch Globalisierungs- und Europäisierungsprozesse verstärkt sich der Wettbewerbsdruck, dem sich europäische Hochschulen ausgesetzt sehen, im Hinblick auf finanzielle Ressourcen, Personen sowie, last but not least, auch Legitimität. Entgrenzung bezieht sich aber nicht nur auf die Globalisierung und Europäisierung nationaler Systeme und die in ihnen eingebetteten Hochschulen. Entgrenzung bedeutet auch die zunehmende Infragestellung klar gezogener institutioneller Grenzen innerhalb der Gesellschaft.

1994) beinhaltet Implikationen für Hochschulen und das in ihnen erzeugte Wissen. Auch wenn diese Thesen stark umstritten sind, weisen sie auf eine Entwicklungstendenz hin, die Hochschulen unter Druck setzen. In Frage gestellt wird hier die Legitimität einer rein wissenschaftsinternen Wissensproduktion im Rahmen autonomer Hochschulen, die sich zu diesem Zweck gegenüber gesellschaftlichen Einflüssen abschotten. Die „New Production of Knowledge“ erfordert deshalb einen weitreichenden institutionellen Wandel sowie neue Identitätskonzepte, sei es auf der Ebene der Hochschulorganisationen, sei es auf der Ebene der individuellen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (vgl.

Unter der Anleitung eines Professors bzw. einer Professorin sollte der Doktorand bzw. die Doktorandin die Promotion selbstständig verfolgen. Die Unstrukturiertheit dieses MeisterSchüler-Modells zeigt sich dann bereits bei der Auswahl der Doktorandinnen und Doktoranden – die im weiteren Verlauf des Buchs auch als Promovierende bezeichnet werden. Die Auswahl der Promovierenden wurde so von den jeweiligen Professoren und Professorinnen nach ihren eigenen Kriterien vorgenommen. Die geringen formalen Strukturen zeigen sich auch daran, dass die Promovierenden während der Promotionszeit in kein Kurssystem integriert waren.

Download PDF sample

Hochschulen: Fragestellungen, Ergebnisse und Perspektiven der sozialwissenschaftlichen Hochschulforschung by Otto Hüther, Georg Krücken


by Edward
4.1

Rated 4.38 of 5 – based on 36 votes