Andreas Gardt, Mireille Schnyder, Jurgen Wolf, Susanne Schul's Buchkultur Und Wissensvermittlung in Mittelalter Und Fruher PDF

By Andreas Gardt, Mireille Schnyder, Jurgen Wolf, Susanne Schul

ISBN-10: 3110268701

ISBN-13: 9783110268706

Wissensordnungen und Praktiken der Wissensvermittlung sind eng mit der Materialitat und Medialitat des Buches verbunden. Die Beitrage des Bandes beschaftigen sich mit Phanomenen der medialen Umbruche von der Handschrift zum Druck und zu digitalen Medien, mit sozial-, kultur- und ideengeschichtlichen Dimensionen der Buch- und Bibliotheksgeschichte, mit dem Verhaltnis von textual content- und Wissensordnungen sowie der Semantik des Buches. Daruber erschlieen sich vielfaltige Aspekte der komplexen Vernetzung von Buchkultur und Wissenspraktiken.

Show description

Read or Download Buchkultur Und Wissensvermittlung in Mittelalter Und Fruher Neuzeit PDF

Best german_15 books

Wohnungsversorgung für unterstützungsbedürftige Haushalte: - download pdf or read online

Die Zahl der Sozialwohnungen wird von Jahr zu Jahr geringer: In den alten Bundesländern betrug ihre Zahl 1978 noch 4,2 Mio. (alle Förderungswege); 2002 gab es schätzungsweise nur mehr 2,1 Mio. förderrechtlich gebundene Wohnungen. Durch das Auslaufen der Sozialbindungen wird die Zahl der Sozialwohnungen vermutlich auch in Zukunft abnehmen.

Konrad Kleinknecht's Risiko Energiewende: Wege aus der Sackgasse PDF

Der Ausstieg aus der Nutzung der Kernenergie in Deutschland wurde im Sommer 2011 im Eiltempo beschlossen. Jetzt zeigt sich, dass es keinen realistischen Plan für den Umbau der Energieversorgung in der vorgesehenen Frist von zehn Jahren gibt. Für die Umstellung unserer gesamten Stromversorgung und damit unserer Wirtschaft ist der Zeitraum zu kurz.

New PDF release: Spannungen in Gletschern: Verfahren zur Berechnung

In diesem Buch wird zum ersten Mal eine bislang unbekannte allgemeine Lösung der zuverlässig bekannten Spannungsbedingungen vorgestellt. Diese allgemeine Lösung bildet eine zuverlässige und neue Ausgangsbasis, um bei Spannungsberechnungen weiter zu kommen als bisher. So lassen sich annähernd realistische Lösungen finden trotz eines immer wiederkehrenden difficulties: der Informationsdefizite, die wegen der schwierigen Erkundung von Gletschern unvermeidlich sind.

Klimawandel und Sicherheit in der Arktis: Hintergründe, - download pdf or read online

Golo M. Bartsch betrachtet die sicherheitspolitischen Auswirkungen des Klimawandels in der Arktis auf in der deutschsprachigen Forschung bislang einmalige Weise. Aus einem interdisziplinären Blickwinkel verbindet er aktuelle natur- und gesellschaftswissenschaftliche Erkenntnisse zum tiefgreifenden Wandel des Hohen Nordens miteinander und vergleicht politische Strategien der acht Anrainerstaaten, der NATO und der european.

Extra info for Buchkultur Und Wissensvermittlung in Mittelalter Und Fruher Neuzeit

Example text

Handschriftenfaszikel und Druckfaszikel werden wie auch für die weit verbreiteten rein handschriftlichen Sammelhandschriften (s. auch Kap. 2) typisch, nach formalen und inhaltlichen Kriterien vereinigt. Grundvoraussetzung für das Zusammenbinden ist zuerst das Buchformat, wobei es durch entsprechendes Beschneiden der Faszikel einen relativ großen Spielraum gibt. 59 Im Sammelband Hannover, Kestner-Museum, Ernst Nr. 73 sind beispielsweise Basiswerke zur Rhetorik und Gedächtniskunst vereinigt. Die beigebundene Inkunabel fügt sich in Format, Ausstattung und Schrift- bzw.

Wir sehen und genießen Farbigkeit, nicht weil sie als solche da wäre, sondern weil wir sie unter den geregelten Bedingungen ihres Nichtdaseins erzeugen müssen. “ REBEL (Anm. 32), S. 30. Blatt neun der zwölf Bilder umfassenden Folge „Steckenpferdreiterei“ von Daniel Nikolaus Chodowiecki, die 1781 im Lauenburger Genealogischen Kalender für 1781, Lauenburg, 1781 als Beigabe erschienen. Es handelt sich um Radierungen auf Papier. Aus: DANIEL NIKOLAUS CHODOWIECKI: Auswahl aus des Künstlers schönsten Kupferstichen.

In: Das Bild als Autorität. Die normierende Kraft des Bildes, Münster, 2004, S. 30. Der belgische Gelehrte Samuel Quiccheberg (1529-1567) war einer der ersten, der sich mit den theoretischen Grundlagen des Sammelns beschäftigte. PETER DIEMER: Verloren – verstreut – bewahrt. Graphik und Bücher der Kunstkammer. In: Die Münchner Kunstkammer. 3. Aufsätze und Anhänge. , H. 129, 3), S. 226. Quiccheberg stellt in seinem Traktat „Inscriptiones“ ein Ordnungsystem für Graphiken vor. Er präferiert eine thematische Ordnung im Gegensatz zur Sortierung nach Künstlern oder Entstehungsorten.

Download PDF sample

Buchkultur Und Wissensvermittlung in Mittelalter Und Fruher Neuzeit by Andreas Gardt, Mireille Schnyder, Jurgen Wolf, Susanne Schul


by Michael
4.4

Rated 4.89 of 5 – based on 26 votes